FAQ

Keine Kommentare :
 
Kann ich mein Handy mit AnDock auch einfach nur aufladen, ohne den Lüfter bemühen zu müssen?
Ja selbstverständlich. Mit einem Schalter auf der Rückseite des Geräts kann der Lüfter wahlweise an- oder ausgeschaltet werden. AnDock wird so zu einer einfachen Ladestation.

Wieso wurde kein Miracast verwendet?
Miracast ist leider noch sehr unausgereift. Bugs wie etwa der Verbindungabbruchs des WLANs während der Datenübertragung sind unliebsame Störungen, die unserem Qualitätsanspruch (noch) nicht gerecht werden. Auch die Aufladung und gleichzeitige Kühlung des Smartphones wäre während der Übertragung bei der der Verwendung von Miracast nicht möglich.

Wieso wurde kein USB-Hub integriert?
Diese Frage haben auch wir uns im Vorfeld gestellt und es durchaus bewerkstelligt, ohne die offizielle Unterstützung des Herstellers USB Endgeräte an das Google Nexus 4 anzuschließen. Jedoch ist die gleichzeitige Nutzung von SlimPort oder MHL und USB zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich.

Wird es AnDock auf für andere Smartphones gegeben?
AnDock funktioniert prinzipiell nur mit Smartphones, die MHL, SlimPort oder vergleichbare Systeme unterstützen und damit die Ausgabe eines HDMI-Signals und die gleichzeitige Aufladung gewährleisten. Für jedes Smartphone-Modell ist damit eine individuelle Anpassung notwendig, die erst unsere strenge Qualitätsprüfung durchlaufen muss. Wir bemühen uns, im Rahmen unserer finanziellen Möglichkeiten AnDock für möglichst viele Smartphones zu realisieren.

Muss ich die Schutzhülle oder den Bumper zum Andocken abnehmen?
Die Schutzhülle oder der Bumper müssen für das Andocken abgenommen werden.

Aus welchem Grund wird 3D-Druck für die Produktion eingesetzt?
Das 3D-Druck Verfahren ermöglicht ein kompromissloses und individuelles Design trotz der Produktion relativ kleiner Stückzahlen und ein einzigartiges Materialgefüge durch die Technik des Lastersinterns. Bei größerer Nachfrage werden wir auch andere Produktionsarten in Betracht ziehen und die Kostenreduktionen selbstverständlich an unsere Kunden weiterreichen.

Benötige ich eigenes Zubehör wie z.B. ein Netzteil?
Ein weiteres Netzteil ist prinzipiell nicht nötig, da wir auf den international üblichen USB-Standard setzen, lässt sich das mitgelieferte Netzteil deines Smartphone einfach verwenden. Zubehör wie HDMI-Kabel, Bluetooth Maus, Tastatur oder Controller sind im Lieferumfang nicht enthalten.

Ist eine Datenübertragung über das USB-Kabel möglich?
Das USB-Kabel kann leider nicht zur Datenübertragung eingesetzt werden, was am Aufbau des SlimPort-Adapters liegt. 

Ist der Lüfter laut?
Prinzipiell ist der Einsatz kleiner Lüfter aufgrund der relativ hohen Drehzahl grundsätzlich mit der Entstehung einer gewissen Lautstärke verbunden. Der von uns verwendete Lüfter ist deshalb mit einem äußerst hochwertigen Magnetlager ausgestattet und erreicht in seiner Klasse ein einzigartiges Verhältnis zwischen Kühlleistung und Lautstärkeentwicklung (26.8db(A)).

Wie sieht es mit der Lebensdauer der Lüfter aus?
Die ausnehmend lange Lebensdauer unserer Lüfter wird durch das Magnetlager gewährleistet. Sollte dennoch einmal ein Lüfter ausfallen, ist ein Austausch problemlos möglich. Der einfache Zugang zu den einzelnen Komponenten von AnDock war grundsätzlich eines unserer ehernen Entwicklungsziele.

Bringt der Lüfter überhaupt etwas?
Ja, wie wir in zahlreichen Messungen belegen konnte, sorgt der Lüfter dafür, dass die Leistung deines Smartphones so gut wie nicht die sonst übliche Drosselung erfährt. Gleichzeitig bleibt das Smartphone so insgesamt kühler, was sich sicherlich positiv auf die Lebensdauer der Komponenten auswirkt.

Ist es nicht gefährlich kein Gitter vor dem Lüfter anzubringen?
Prinzipiell ist die Gefahr sich durch so einen kleinen Lüfter zu verletzen quasi nicht vorhanden. Wir selbst haben bei unseren Experimenten häufig in den Lüfter gefasst und man merkt dies kaum, geschweige denn man verletzt sich. Das Einzige was passiert, ist das der Lüfter davon Macken erhält. Wir haben uns gegen ein Gitter entschieden, weil so der Lüfter deutlich leiser wird und gleichzeitig mehr Leistung bringt. Eine Tatsache die heute schon viele PC-Bastler an ihren Desktop-Gehäusen praktizieren.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen